19. November 2013 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Geld, Thüringen

Weniger Insolvenzverfahren von Januar bis August 2013 in Thüringen

Von Thüringer Landesamt für Statistik

Die Thüringer Amtsgerichte entschieden in den ersten acht Monaten 2013 über 2 137 Insolvenzver-fahren. Davon entfielen 13,9 Prozent auf Unternehmen und 86,1 Prozent auf übrige Schuldner (natürliche Personen als Gesellschafter u. Ä., ehemals selbständig Tätige, private Verbraucher und Nachlässe).

Damit ging nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik die Gesamtzahl der Insolvenzverfahren im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 440 Anträge bzw. 17,1 Prozent zurück.
1 994 Verfahren bzw. 93,3 Prozent aller Insolvenzanträge wurden eröffnet. 129 Verfahren bzw. 6,0 Prozent wurden mangels Masse abgewiesen und 14 Verfahren endeten mit der Annahme eines Schuldenbereinigungsplanes. Weiterlesen »

18. November 2013 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Arbeit, Schule und Bildung

toplogoInfoveranstaltung für künftige Meister in Rudolstadt

Von Handwerkskammer Ostthüringen

Rudolstadt.Die Handwerkskammer für Ostthüringen lädt all diejenigen, die sich für eine Meisterausbildung in den Teilen III und IV interessieren, zu einer Informationsveranstaltung am 26. November um 16.30 Uhr nach Rudolstadt ein.

Der Meistervorbereitungslehrgang findet in Vollzeit vom 6. Jauar bis 17. März 2014 montags bis donnerstags von 7 bis 14 Uhr sowie freitags von 7 bis 13.15 Uhr statt.
Auf der Tagesordnung der Informationsveranstaltung stehen alle inhaltlichen und organisatorischen Fragen der Meisterausbildung. Interessierte Handwerkerinnen und Handwerker wenden sich zwecks näheren Informationen und der Anmeldung zur Informationsveranstaltung an Andrea Friedewald bei der Handwerkskammer für Ostthüringen, Telefon 0365/8225-155, E-Mail: friedewald@hwk-gera.de. Weiterlesen »

15. November 2013 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Kommunalpolitik, Thüringen, Umwelt

BUND Thüringen kritisiert Pläne zur Auflösung der Schutzgebietsverwaltungen
Eingliederung der Nationalen Naturlandschaften in die Forstanstalt wird abgelehnt

Von BUND Thüringen

Erfurt. Der BUND Thüringen kritisiert die von Ministerpräsidentin Lieberknecht verkündeten Pläne zur Auflösung der Schutzgebietsverwaltungen für Thüringens Nationale Naturlandschaften. Die Eingliederung des Nationalparks, der Biosphärenreservate und der Naturparke in die Forstanstalt ThüringenForst im Rahmen der Verwaltungsstrukturreform lehnt der BUND Thüringen strikt ab.

„Es ist eine politische Bankrotterklärung, wenn Ministerpräsidentin Lieberknecht die Verantwortung für die wichtigsten Naturräume Thüringens vom Freistaat auf ein Wirtschaftsunternehmen überträgt“, erklärte dazu Ron Hoffmann Landesvorsitzender des BUND Thüringen. „Die Abschaffung der Verwaltungen für die Großschutzgebiete ist das Ende staatlicher Schutzgebietspolitik.“
Weiterlesen »

14. November 2013 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Gesundheitsforum, Thüringen

Täglich starben 31 Einwohner des Freistaates Thüringen an einer Herz-Kreislauferkrankung

Von Thüringer Landesamt für Statistik

Im Jahr 2012 starben 27 141 Thüringer Bürger, davon 13 117 Männer und 14 024 Frauen. Das waren 421 Personen bzw. 1,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik betrug das durchschnittliche Sterbealter 76,9 Jahre (2011: 76,7 Jahre). Die Männer verstarben im Durchschnitt mit 72,9 Jahren, die Frauen 7,8 Jahre später (2011: 72,5 bzw. 80,5 Jahre). Weiterlesen »

13. November 2013 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Bürgerbeteiligung, Kultur, Leben in Rudolstadt, Medien

Rudolstadt bekommt neuen Lokalfernsehsender

Von Alexander Stemplewitz , Tom Demuth

Rudolstadt. Für Rudolstadt und dessen Umgebung wird es demnächst einen neuen Lokalfernsehsender geben. Dies entschied kürzlich die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) in Erfurt, die nach öffentlicher Ausschreibung nun eine Sendelizenz an die beiden Rudolstädter Alexander Stemplewitz und Tom Demuth vergibt. Die Zulassung zur Ausstrahlung von Bewegtbildern über die örtlichen Kabelanlagen ist zunächst auf vier Jahre begrenzt. Weiterlesen »

13. November 2013 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Dreiklang, Familie, Jugend, Schule und Bildung, Vereine

Deutsches Kinderhilfswerk und das Unternehmen BUTTING unterstützen AWO-Kindergarten „Fröbelhaus“ in Bad Blankenburg mit 25.000 Euro aus dem Sonderfonds „Fluthilfe für Kindereinrichtungen“

Von Deutsches Kinderhilfswerk e. V.

Bad Blankenburg. Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. und das Unternehmen BUTTING unterstützen den AWO-Kindergarten „Fröbelhaus“ in Bad Blankenburg mit 25.000 Euro bei der Sanierung nach der Hochwasserkatastrophe im Frühsommer. Die Belegschaft der H. Butting GmbH & Co. KG und Butting-Personal-Service GmbH, der geschäftsführende Gesellschafter Hermann Butting und der Förderverein der Belegschaft der H. Butting GmbH & Co. KG in Wittingen-Knesebeck spenden dafür gemeinsam 4.385 Euro, das Deutsche Kinderhilfswerk stockt diese Spende aus seinem Sonderfonds „Fluthilfe für Kindereinrichtungen“ auf 25.000 Euro auf.
Weiterlesen »

13. November 2013 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Umwelt

Heinen-Esser und Flasbarth überreichen Preise in vier Wettbewerbskategorien

Von Umweltbundesamt

Bundesumweltministerium (BMU) und Umweltbundesamt (UBA) haben heute zum zweiten Mal den Bundespreis Ecodesign vergeben. Bei der feierlichen Preisverleihung im Bundesumweltministerium in Berlin wurden die insgesamt 12 Preisträger öffentlich bekanntgegeben und geehrt. Zu den Gewinnern in den vier Wettbewerbskategorien Produkt, Konzept, Service und Nachwuchs zählen unter anderem umweltfreundliche Mobilitäts- und Energiekonzepte, vollständig recycelbare Bekleidungskollektionen, ein Holz-Hybrid-Bausystem und ein elektrischer Radnabenantrieb für Nutzfahrzeuge. Weiterlesen »

12. November 2013 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Bauen & Bewahren, Gesundheitsforum

Von Thüringen-Kliniken

Saalfeld. Gestern feierten Vertreter der Thüringen-Kliniken mit vielen Handwerkern und Bauarbeitern Richtfest am Neubau der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin in Saalfeld.

Gut 900 Tonnen Betonstahl und etwa 9.000 Kubikmeter Beton wurden in den vergangenen neun Monaten verbaut, um das aus fünf Bauteilen bestehende Gebäude im Rohbau fertigzustellen. Der nun folgende Innenausbau sowie die entsprechenden Abnahmen werden bis in das Frühjahr 2015 andauern, sodass der Klinikteil planmäßig im Frühsommer 2015 seiner Bestimmung übergeben werden kann. Das Gebäude verfügt über drei Stockwerke und wird Platz für etwa 120 Patientenbetten haben. Der Neubau wird in allen Ebenen an das Haupthaus angebunden und zu erreichen sein. Weiterlesen »

12. November 2013 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Thüringen, Umwelt

Pflanzaktion_Nov13_WildkatzenkorridorKooperation zwischen ThüringenForst und BUND Thüringen vereinbart

Von BUND Thüringen

Erfurt. Seit diesem Wochenende verbindet ein weiterer Waldkorridor-Abschnitt den Hainich mit dem Thüringer Wald. Dutzende freiwillige Helfer pflanzten bei Kälberfeld einen neuen Mischwaldstreifen. Ebenfalls verbunden sind jetzt ThüringenForst und BUND Thüringen, die im Rahmen der Pflanzaktion eine Kooperationsvereinbarung unterzeichneten. Damit wollen beide Institutionen ihre gemeinsamen waldökologischen Zielsetzungen bündeln, ohne eigenständige Positionen aufzugeben.

Möglich wurde die Korridorpflanzung durch ein vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren des Amtes für Landentwicklung und Flurneuordnung (ALF) Gotha. Die Planungsexperten des Amtes erfüllten die Anforderungen von Landwirtschaft und Naturschutz zum gegenseitigen Nutzen. So entstehen neue Wege für die Landwirte und eigene Wege für die Wildkatze. „Damit wird nicht nur die Aufforstung von vier Hektar Mischwald möglich, es ist auch ein wichtiger Meilenstein für die Wiedervernetzung von Waldlebenslebensräumen“, so Henrik Harms, ThüringenForst-Vorstand. Der Wildkatzenkorridor, ein zentrales Anliegen des BUND Thüringen, bildet einen wichtigen Lückenschluss im bundesweiten Projekt „Rettungsnetz Wildkatze“. Weiterlesen »

11. November 2013 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Gesundheitsforum, Thüringen

Im Jahr 2012 wurden in den Thüringer Krankenhäusern fast 590 000 Patienten vollstationär behandelt

Von Thüringer Landesamt für Statistik

Im Jahr 2012 wurden in den 45 Thüringer Krankenhäusern 588 421 Patienten vollstationär behandelt. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 8 532 Fälle bzw. 1,5 Prozent mehr als im Jahr 2011. Von den 588 421 Krankenhausfällen wurden 12 217 Patienten am Aufnahmetag wieder aus dem Krankenhaus entlassen bzw. in ein anderes Krankenhaus verlegt (sogenannte Stundenfälle).

An erster Stelle der Ursachen für einen Krankenhausaufenthalt standen, wie bereits in den vergangenen Jahren, die Krankheiten des Kreislaufsystems. Fast jeder 6. Patient (94 014 Fälle bzw. 16,0 Prozent) wurde deshalb vollstationär behandelt. Gegenüber dem Vorjahr war ein Anstieg um 1 667 Fälle bzw. 1,8 Prozent zu verzeichnen. Weiterlesen »