_SDI2548Besucherzahlen im touristischen und musealen Bereich sind weiter gestiegen

Von Stadtverwaltung Rudolstadt


Rudolstadt. Nahezu 100.000 Gäste nutzten im vergangenen Jahr die verschiedenen touristischen Angebote in Rudolstadt. Exakt waren es 98.781 Besucher, die in den vier musealen Einrichtungen sowie bei Erlebnis- und Stadtführungen gezählt werden konnten. Das entspricht einer Steigerung um knapp 6.000 Interessenten gegenüber 2013. Spitzenreiter bleibt dabei die Heidecksburg mit ihren Festsälen, der Dauerausstellung „rokoko en miniature“ und anderen Präsentationen. Im Jahr 2013 gab es dort 78.171 Besucher, 2014 waren es insgesamt, die sogenannten „Kombicards“ eingerechnet, 80.309. Im Oktober kamen mit 10.869 Gästen fast doppelt so viele auf die Heidecksburg wie im Monat April. Weiterlesen »

30. Januar 2015 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Akt. Veranstalt., Sport, Vereine

A-Junioren-Bundesligist ist am Samstag der Einheit-Gegner

Von Hartmut Gerlach


Rudolstadt. Den zweiten Test in der Vorbereitung bestreitet die Oberligavertretung des FC Einheit in Jena. Am Samstag, dem 31.01., sind die A-Junioren des FC Carl Zeiss Jena im Ernst-Abbe-Sportfeld (Platz 4) der Gegner. Die Mannschaft von Mark Zimmermann spielt in der Bundesliga Nord/Nordost und nimmt dort vor der Rückrunde den 8. Platz ein.

COPD-Betroffene treffen sich in der AWO-Begegnungsstätte Rudolstadt

Von Landratsamt


Rudolstadt. Für Betroffene, die an chronischen, fortschreitenden und dauerhaften Lungenerkrankungen leiden, wurde bereits im November 2014 eine Selbsthilfegruppe in Rudolstadt gegründet. Menschen, die an COPD leiden tauschen sich dort nicht nur über ihre Erkrankungen und den Umgang damit aus, sie unterstützen und motivieren sich auch gegenseitig.
Die Gruppe trifft sich einmal im Monat in der AWO Begegnungsstätte Rudolstadt, Am Markt 8. Das nächste Treffen findet dort am 2. Februar um 14.00 Uhr statt. Gern können Sie sich an der Gruppe beteiligen und Ihre Erfahrungen mit einbringen.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Ansprechpartner der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen des Gesundheitsamtes Saalfeld-Rudolstadt, Carmen Schmiedgen unter 0 36 72/82 39 76, Annemarie Pelz unter 0 36 71/82 36 71, und Carina Vogel unter 0 36 71/ 82 36 70, gern zur Verfügung.

Im BiZ kann man sich über Berufe – Studiengänge informieren

Von Arbeitsagentur Jena


Schon ist das erste Schulhalbjahr vorüber. Für einige Schüler bedeutet das, dass es jetzt höchste Zeit wird, sich für eine Ausbildungsstelle zu bewerben. Für andere Schüler hingegen beginnt die Zeit, sich über ihre Berufswünsche klar zu werden und sich zu orientieren.

„Im Berufsinformationszentrum(BiZ) der Arbeitsagentur Jena sind keine Ferien! Jeder kann unser vielfältiges Angebot nutzen, sei es um sich über Berufe oder Studiengänge zu informieren, Ausbildungsstellen zu suchen oder seine Bewerbungsunterlagen zu gestalten“, bietet Hans-Jürgen Tietz, Leiter des Berufsinformationszentrums der Jenaer Arbeitsagentur an. Weiterlesen »

Der Arbeitsmarkt im Januar im Landkreis Saalfeld – Rudolstadt

Von Arbeitsagentur Jena


Rudolstadt. Die Arbeitslosigkeit ist im Landkreis Saalfeld – Rudolstadt von Dezember auf Januar um 802 auf 5.297 Personen gestiegen. Das waren 251 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Januar 8,9 Prozent ; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,3 Prozent. Dabei meldeten sich 1.633 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 95 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 834 Personen ihre Arbeitslosigkeit (–57). Weiterlesen »

Einwohnerzahlen und andere Fakten zum Dasein in Rudolstadt

Von Stadtverwaltung Rudolstadt


Rudolstadt. In der Stadt Rudolstadt leben aktuell 22.961 Einwohner, davon 10.988 männlich und 11.973 weiblich. Diese Zahlen weist die vorläufige Bevölkerungsstatistik des Meldeamtes im Rathaus aus. Sie sind allerdings nichtamtlich, denn das genaue Ergebnis wird erst noch vom Thüringer Landesamt für Statistik ermittelt und später offiziell bekannt gegeben. Am Jahresanfang 2014 hatte die Stadt 23.050 Einwohner – macht unterm Strich einen Verlust von 88 Menschen. Wie in fast allen Thüringer Städten resultiert dieser Rückgang aus dem sogenannten „Sterbeüberhang“. Im Jahr 2014 stehen dabei 165 Geburten insgesamt 374 Sterbefällen gegenüber.

Weiterlesen »

imagesTennis Borussia verdienter Gewinner/Gastgeber nur auf den letzten Plätzen

Von Hartmut Gerlach


Rudolstadt. Mit Tennis Borussia Berlin gewann die beste Mannschaft den diesjährigen Volksbank-Cup der D II-Junioren des FC Einheit Rudolstadt. Die Hauptstädter bezwangen in einem hochklassigen Finale am Ende des mehr als achtstündigen Hallenturniers in der Rudolstädter Dreifelderhalle den FC Rot-Weiß Erfurt, der gleichfalls zu überzeugen wusste, knapp mit 1:0.

Schon in der Vorrunde, Gruppe A, wurde deutlich, dass die Borussen einer der ernsthaftesten Anwärter auf den Turniersieg sein würden. Sie gewannen vier Spiele und trennten sich nur von Erfurt remis (1:1). Auch die Rot-Weißen, bei denen Sven Bresemann, einst einige Jahre erfolgreicher Nachwuchstrainer bei der Einheit, das sportliche Sagen hat, qualifizierten sich ohne Niederlage für das Halbfinale. Weiterlesen »

Neues Bundesprogramm läuft im Landkreis an

Von Landratsamt


Saalfeld – Rudolstadt. Unter dem Titel „Partnerschaften für Demokratie“ ist das Bundesprogramm Demokratie Leben! im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt angelaufen. Mit dem Bundesprogramm soll ziviles Engagement und demokratisches Verhalten auf der kommunalen Ebene gefördert werden. Am vergangenen Freitag fand im großen Sitzungssaal des Landratsamtes eine erste Beratung über die künftige Umsetzung statt. Die Partnerschaften für Demokratie setzen den seit 2011 in Saalfeld durchgeführten lokalen Aktionsplan für Demokratie und Zivilcourage fort und erweitern ihn auf Landkreisebene. Der Kreistag hatte im September beschlossen, dass sich der Landkreis für das Programm bewirbt. Weiterlesen »

 1 047 800 Erwerbstätige mit Arbeitsort in Thüringen im Jahr 2014

Von Thüringer Landesamt für Statistik


Im Jahr 2014 hatten im Jahresdurchschnitt 1 047 800 Personen einen Arbeitsplatz in Thüringen. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 1 200 Personen bzw. 0,1 Prozent mehr als im Jahr 2013.

In Deutschland, ebenso wie im früheren Bundesgebiet (ohne Berlin), erhöhte sich die Zahl der Erwerbstätigen im Jahr 2014 um 0,9 Prozent. Im Gebiet der neuen Bundesländer (ohne Berlin) stieg die Zahl der Erwerbstätigen im Jahr 2014 um 0,3 Prozent. Weiterlesen »

Häuser_Rudoldtadt (75)Wie ein vernünftiger Vorschlag niedergeredet werden soll – auf Kosten des Bürgers

Von Lutz Lindner


Rudolstadt. Seit Jahren schon schwelt die Diskussion um eine vernünftige Verkehrsregelung in der Rudolstädter Innenstadt. Die seit anderthalb Jahren bestehende “Lösung” mit ihrem Gekurve um den Markt und durch enge Gassen hat die erwartete Entlastung nicht gebracht.  Nun haben die “Bürger für Rudolstadt” im Stadtrat eine Vorlage eingebracht.

Darin wird folgendes vorgeschlagen und zum Beschluß empfohlen: “Der Bürgermeister wird beauftragt, die Saalgasse als zweite Zufahrt zum Markt für Pkw öffnen zu lassen, dabei sollte die Überfahrt der Fußgängerzone analog der Überfahrt Strumpfgasse/ Große Badergasse erfolgen. Die Durchfahrtsbreite sollte so eingeengt werden, dass nur PKW`s durch die Saalgasse fahren können (seitliche Poller). Die Fahrtrichtung der Mauerstraße sollte gedreht werden, so dass man nur noch von der Anton-Sommerstraße kommend in die Saalgasse (Einbahnstraße) einfahren kann. Die Stiftsgasse zwischen Ratsgasse und Töpfergasse soll zur Verkehrsberuhigung geschlossen (Sackgasse durch Poller) werden. Weiterhin soll der Mittwochsmarkt in Richtung Güntherbrunnen verlegt werden.”

Am Montag befasste sich der Wirtschafts-,Verkehrs-,Umwelt und Bauausschuss mit der von der Fraktion der BfR eingebrachten Vorlage.Vorberatend, wie es im Protokoll heißt. Das heißt, der Ausschuss kann lediglich eine Empfehlung geben für die Beschlußfassung im Stadtrat im Februar, selbst beschließen kann er nicht. Er beschloß dennoch – und lehnte den Vorschlag “mit klarer Mehrheit”,  wie die lokale Tagespresse berichtet, ab. Weiterlesen »